Wie wir uns vor der Sonne schützen...

Endlich ist er da... der langersehnte Sommer. Heute haben wir unseren ersten gemeinsamen Tag im Freibad verbracht. Der kleinen Maus hat es richtig viel Spaß gemacht im kühlen Nass zu plantschen. Und Mama und Papa natürlich auch. :) 

 

Unabdinglich ist aber der richtige Sonnenschutz. Auch im Schatten ist es besonders wichtig, diesen aufzutragen. Wir haben gute, natürliche Alternative zu den industriellen Sonnenpflegeprodukten, die aus reiner Chemie bestehen und somit Gift für die Haut und den Körper. Diese natürliche Alternativen verwenden wir nun seit über 3 Jahren - sonnenbrandfrei und auch unsere kleine Maus wird damit gepflegt. 

 

Natürlicher Sonnenschutz mit Ölen

 

Naturbelassene, pflanzliche Öle können neben ihrem Einsatz in der Küche auch sehr positive Wirkungen als Hautpflegeprodukte mit sich bringen.

Sie versorgen die Haut mit wertvollen Fettsäuren und antioxidativem Vitamin E, verzögern damit den Alterungsprozess der Haut und hinterlassen ein glattes und zartes Hautbild.

Zusätzlich besitzen viele dieser Öle einen natürlichen UV-Filter, der unsere Haut vor zu viel Sonnenstrahlen schützen kann.

 

Wir schwören auf Sesamöl von der Ölmühle Sailer.  

Sesamöl hat sich als eines der besten natürlichen Produkte mit vor Sonne schützenden Eigenschaften erwiesen und schenkt der Haut viele Vorteile.

Es hält die Haut nicht nur feucht und macht sie geschmeidig, sondern blockt auch bis zu 30 Prozent der UV-Strahlung ab. Sesamöl ist außerdem reich an Antioxidantien, so dass es bei der Neutralisierung der freien Radikale helfen kann. (Freie Radikale sind aggressive Stoffe, die beispielsweise durch UV-Strahlen entstehen, die Hautzellen schädigen und zu Falten führen können.)

 

Weitere Öle können als Sonnenschutz verwendet werden:

Kokosöl (blockt bis zu 20 Prozent der UV-Strahlung ab), Hanföl. 

 

Wie schon gesagt, verwenden wir seit 3 Jahren nur noch Sesamöl als Sonnenschutz. Auch in Thailand oder Spanien hat es uns super geschützt und unsere Haut auch noch zusätzlich gepflegt - und das OHNE künstliche, giftige Zusatzstoffe. 

 

Probiert es aus. Viel Spaß! 

(und nicht zulange in der Sonne bruzeln)

 

Eure Naturfamilienmama

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0